Reise vom 19. - 26. September 2018
nach Curitiba und Matinhos

Curitiba ist eigentlich gar nicht weit weg von uns, nur rund 250 km. Dennoch wollten wir dorthin gerne mit dem Veranstalter Sesc Tocantins. Schließlich hatten wir ja schon früher beste Erfahrungen mit den Menschen, die dort mitzufahren pflegen, gemacht. Der Grund, warum wir überhaupt eine geführte Reise in solch einer räumlichen Nähe anstreben, ist, dass wir gerne recht kompakt wissen möchten, welche Sehenswürdigkeiten es in dieser Stadt gibt, die wir auch unseren Gästen zeigen können, wenn wir mal einen Ausflug über mehrere Tage planen. Mit dem Auto ist Curitiba an einem halben Tag zu erreichen, jedoch ist Curitiba groß und hat rund 3,7 Millionen Einwohner. Da findet man sich nicht so schnell und leicht zurecht.
Eine Besonderheit von Curitiba ist außerdem eine der schönsten Bahnstrecken der Welt von Curitiba auf den halben Weg bis ans Meer nach Morretes mit dem "Trem da Serra do Mar". Wir sind schon ganz gespannt auf diese Bahnfahrt.
Und schließlich werden wir in dem kleinen Küstenort Matinhos sein, wo wir im Sesc-Hotel Coiabá untergebracht sind. Matinhos ist ein Küsten-Badeort ähnlich wie Bombinhas mit langen, ausgedehnten Stränden. Ob die es mit unseren Stränden aufnehmen können? - Wir werden es sehen.

Bombinhas, den 18. April 2018

Hans-Georg Döring