4. November 2015, Mittwoch, Wildpark Pilanesberg

Das Grab von Dr. Günter Teichler, seiner Frau Maria und seiner Tochter BeateDer Tag begann fast vor dem Aufstehen, denn Marga hatte mir angeboten, mit mir zusammen noch einmal zum Friedhof zu fahren, um das Grab der beiden Teichlers zu besuchen. Das war mir sehr wichtig und ein guter Auftakt eines langen Tages.

Nach dem Frühstück ging es los nach Pilanesberg. Das ist ein Wildpark, in dem man sehr viele afrikanische Tiere begegnen kann. Fotosafari war also angesagt. Der Park liegt in einem uralten Kratergelände und wurde wohl vor allem für die Menschen im Großraum Johannesburg angelegt, damit sie auch in ihrer Nähe die Möglichkeit haben, auf Fotosafari in ihre eigene Tierwelt zu gehen. Ich denke, man sollte nicht so viel darüber reden oder schreiben, sondern die Erlebnisse bildlich darstellen. So habe ich viele Fotos in ein Album gepackt, dass sich unter „Wildpark Pilanesberg“ auf dieser Website befindet.

Zurück in Pretoria waren wir erst gegen 21.30 Uhr und ich muss gestehen, dass ich ziemlich fertig bin. Es war ein schöner Tag, dessen einzige Trübung war, dass Aurora nicht dabei ist. Übrigens hat mich das so angegriffen, dass meine Nase begann zu laufen, was bei starker Sonneneinstrahlung nicht besonders schön ist. Ich hoffe, es wird morgen besser.

Zum Seitenanfang